top of page

Das Gesetz der Entsprechung

Die Probleme unserer Hunde sind meistens unsere eigenen Probleme. Tierheilung kann durch das Verständnis und Anwenden des Gesetzes der Entsprechung erfolgen.


Tierkommunikation
© Samuel Foster

Das Gesetz der Entsprechung war schon bei den alten Ägyptern bekannt und wurde auf der Tabula Smaragdina verewigt. Im Prinzip besagt es, dass alles, was dir begegnet, eine Entsprechung hat. Wie oben, so unten, wie im Kleinsten, so im Größten, wie innen, so außen.

Wenn unsere Hunde Krankheiten haben oder sich nicht gut fühlen, tragen sie meist die Energien von uns in ihrem energetischen Körper und vertragen diese durch ihr eigenes System nicht gut.

Von alleine können sie sich aber nicht heilen oder davon befreien.

In diesem Fall hilft die Tierkommunikation oder auch alternative Tiermedizin. Mit Hilfe der Erkennung der Wirklichkeit, des Einfühlens in den Hund, ist das energetische Problem sichtbar.

Durch ihre starken intuitiven Fähigkeiten möchten uns Hunde jeden Tag mitteilen, wie sie sich fühlen und wo es genau "zwickt". Wir müssen uns nur erinnern, wie wir unsere eigenen intuitiven Fähigkeiten nutzen können, verbinden uns mit unseren geliebten Hunden und vertiefen so die Beziehung. Heilung und Verständnis sind unmittelbar die Folge. Nicht nur für den Hund.


hundnasen


Comments


bottom of page