top of page

Hunde vertrauen ihrer Intuition

Unsere Hunde vertrauen uns mit zunehmenden Alter mehr und mehr, wenn nicht sogar blind.


Tierkommunikation
© Chewy

Der Sozialpsychologe David Running von der Cornell University in New York fand heraus, dass mehr als 80 Prozent der Bevölkerung absolut vertrauenswürdig sind.

Acht von zehn Personen würden geliehenes Geld einem Unbekannten zurück zahlen.

Auch dann, wenn sie quasi unbestraft davon kommen würden.

Die Ergebnisse des Versuchsexperimentes zeigten in den unterschiedlichen Ländern wie Deutschland, die USA und den Niederlanden die gleichen Ergebnisse.

Ebenso zeigt eine aktuelle Umfrage, dass jeder zweite eine interessante Crowdfunding-Kampagne finanzielle unterstützen würden. Es ist eine Frage des Vertrauens Projekte, Produkte oder Startups einen Vorschuss zu gewähren.

Wir Menschen fühlen uns wohler, wenn wir ohne Argwohn dem Anderen gegenüber treten und sind glücklicher, wenn wir ihm oder ihr gute Absichten unterstellen.

Hunde tuen dies aus dem Instinkt heraus. Sie wissen genau, was unter der Oberfläche abgeht und verlassen sich auf ihr Bauchgefühl. Hunde haben ein Gespür für gefährliche Situationen und zeigen durch Bringen eines Spielzeuges oder freudiges Schwanz-Wedeln an, ob sie jemanden vertrauen.

Oftmals erwecken gerade Hunde in uns den Anteil, der uns vertrauenswürdig macht und bestärken uns in unserer eigenen Intuition. Da wir gelernt haben durch den Verstand Aufgaben im Leben zu meistern und ihn primär zu Rate ziehen, haben es viele verlernt ihrer Intuition zu vertrauen und sie zu nutzen. Wenn wir uns unsere Hunde anschauen, können wir uns erinnern, wie es ist, seiner Intuition zu vertrauen und das Leben geschehen zu lassen.


hundnasen


bottom of page